Rico und Oscar (2013)


Die Geschichte spielt in einem Berliner Mietshausviertel in dem lauter skurrile Leute wohnen.
Rico und Oskar sind echte Freunde und das obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Rico ist tieferbegabt und Oskar hochbegabt.Und irgendwie werden sie immer in einen Krimi verwickelt. Dieses Mal fängt alles harmlos bei einem Bingoabend im Seniorenzentrum mit Elli Wandbeck an. Ricos Mutter gewinnt eine Handtasche, die sie dann bei eBay versteigert. Oskar fällt sofort auf, dass das Spiel nicht so harmlos ist, wie es scheint. Als die beiden der seltsamen Elli nachspionieren, entdecken sie ein Lager mit heißer Ware! Aber für die Polizei reichen die Indizien noch nicht. Deshalb wird Herr van Scherten, ein Rentner, eingespannt, um in einem Nachtclub Beweise zu finden! Schließlich landen sie im Krankenhaus - Herr van Scherten wegen Nüsschen und Ricos Mama mit verstauchtem Knöchel. Aber schlussendlich gibt es doch noch ein großes Glück im Unglück!


Die Schauspieler:

Luca Bonfirraro: Rico
Iris Braun: Kessler Zwilling, Ärztin
Sophia Engel: Kessler Zwilling, Eisverkäuferin
Dylan Kaiser: Berts
Isabella Konzmann: Fitzke, Dahling, Türsteher, Verkäuferin
Marvin Küchental: Oskar
David Laskowski: Herr Van Scherten, Bühl
Lucas Mildner: Doppelrico
Cecil Saladin: Frau Dahling, Krankenschwester , Jule, Akgüner
Leonie Wotsch: Elli Wandbeck, Champagnertussi, Irina
Maja Wahl: Frau Dahling

Elternschaft: Verpflegung, Bühnentechnik


Das Leitungsteam:

Buch und Regie: Gabriele Sponner
Musik: Ursula Quast:
Bühne: Christiane Dressler
Kostüme: Catrin Brendel
Assistenz: Sophia Müller
Licht: Alina Sielaff

Aufführungen am:

Sonntag, 30. Juni 2013, 15.00 Uhr - Premiere
Samstag, 13. Juli 2013, 14.00 Uhr - Im Rahmen der FestSpielTage der Kunstschule Labyrinth
Sonntag, 14. Juli 2013, 17.00 Uhr - Im Rahmen der FestSpielTage der Kunstschule Labyrinth
Montag, 15. Juli 2013, 10.00 Uhr - Schülervorstellung
Dienstag, 16. Juli 2013, 10.00 Uhr - Schülervorstellung
Mittwoch, 17. Juli 2013, 10.00 Uhr - Schülervorstellung